Permalinks

Einstellungen Permalinks

Um Klartext-Permalinks verwenden zu können wie sie hier im Bild als Optionen zur Verfügung stehen, wird das Apache-Modul mod_rewrite benötigt, oder URL Rewrite unter IIS (Webserver unter Windows).

Die Verfügbarkeit genannter Module in einem Webhosting-Produkt sollte eigentlich nicht thematisiert werden müssen, kommt aber bei Anbietern mit Niedrigpreishosting-Paketen durchaus noch vor. Dann muss man entweder ein größeres Paket nehmen oder gleich einen anderen Provider für sein Projekt in Betracht ziehen.

In den Permalink-Einstellungen legt man die Beschaffenheit der Permalinks von Beiträgen fest. Auf die Links von Seiten haben die Einstellungen keinen Einfluss. Falls WordPress danach nicht in der Lage ist die .htaccess (Apache, nginx) oder web.config (Windows) zu beschreiben, muss das von WordPress angebotene Code-Snippet manuell dort eingefügt und auf den Webserver übertragen werden. Das ist nur einmal erforderlich, selbst wenn sich die Einstellungen nochmal ändern.

.htaccess

# BEGIN WordPress

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteRule ^index\.php$ - [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /index.php [L]

# END WordPress

web.config

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<configuration>
  <system.webServer>
    <rewrite>
      <rules>
            <rule name="wordpress" patternSyntax="Wildcard">
                <match url="*"/>
                    <conditions>
                        <add input="{REQUEST_FILENAME}" matchType="IsFile" negate="true"/>
                        <add input="{REQUEST_FILENAME}" matchType="IsDirectory" negate="true"/>
                    </conditions>
                <action type="Rewrite" url="index.php"/>
            </rule></rules>
    </rewrite>
    <httpErrors existingResponse="PassThrough"/>
  </system.webServer>
</configuration>

Nachträgliche Änderungen an der Permalinkstruktur sollten gut überlegt sein. Was Suchmaschinen bereits indexiert haben oder bereits geteilte Links auf Beiträge führen (sofern man keine Weiterleitungen einrichtet) dann ins Leere.

Einstellungen Permalinks optional

In den optionalen Einstellungen ersetzen zwei Angaben auf Wunsch die ansonsten verwendeten Standard-Slugs category und tag für Kategorie und Schlagwort.

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Overlay background for modal content