Websites mit WordPress

Geschichte

WordPress ist ein beliebtes und von Webdesignern und Webentwicklern für viele Zwecke eingesetztes Content Management System. Das war es nicht immer. 2003 startete WordPress als kleines Blogsystem, das nur aus “posts” bestand, und noch nicht mal Seiten hatte. Mein erster Einsatz von WordPress war 2003 als Forum / Gästebuch in einem ASP-Projekt. Damals hatte ich seinen wahren Zweck noch nicht ganz verstanden. WordPress gefiel mir aber so gut, dass ich es einfach nutzen wollte.

2004 betrieb ich selbst mein erstes Blog damit. Aus redaktionellen Umtrieben heraus, die sich unter anderem um Blogsysteme drehten, wechselte ich zu dotnetblogengine.NET, und anschließend zu Drupal. Auch Joomla zog ich für kurze Zeit in Betracht. – Doch nachdem ich einmal mit WordPress gearbeitet hatte, zog es mich zwischendurch und schließlich auch letzten Endes wieder zu WordPress zurück.

Schwerpunkt und Stärken

Meine Aufgabe sehe ich darin, im Hintergrund dafür zu sorgen, dass an der Front alle Komponenten, Markup (HTML), CSS und Javascript, reibungslos und möglichst performant zusammenwirken. Individualisierungen halte ich vorzugsweise so komplex wie nötig und so einfach wie möglich. Von meinen Netzwerkpartnern werde ich als Tüftlerin wahrgenommen und wegen meiner Beharrlichkeit bei der Lösungsfindung gerne auch mit kniffligen Herausforderungen betraut.

Beispiele für Entwicklungen

  • Widget für Socialmedia-Links mit SVG-Icons (sieht Footer)
  • Responsive Google-Map, farblich passend zum Design inklusiv des SVG Markers
  • Dashboard-Werkzeug um alternative Texte für Bilder (die von WordPress nicht mehr automatisch generiert werden) zentral zu verwalten und zu ermitteln, welche Bilder (noch) in Verwendung sind, und ob alle Links auf Bilder noch funktioneren
  • Tool das im Hintergrund für konsistente Dateinamen sorgt indem es Dateinamen in ASCII kompatible Strings umwandelt
  • PDF-Konverter der auf Knopfdruck PDF vom aktuellen Beitrag generiert (siehe Button am Ende der Seite)
  • …weitere Beispiele und Demos folgen

WordPress-Sorgen? – Nicht mit mir!

Obligatorischer Bestandteil jeder Installation die ich aufsetze ist ein umfassendes Sicherheitskonzept. Darüber hinaus leiste ich Support und setze mich für die Wiederherstellung befallener, beschädigter und / oder veralteter WordPress-Installationen ein.

Langfristige Begleitung Ihres WordPress-Projekts

Durch regelmäßige Überwachung und Updates bleibt Ihr WordPress immer aktuell. Störungen und Ausfälle werden zeitnah erkannt. Die umfassendere Intensivbetreuung umsorgt die für Sie entwickelte Website exklusiv und vollständig. Sie sieht die fortlaufende Entwicklung individueller Komponenten, Ersatz veralteter Plugins und Skripte, sowie regelmäßige Überprüfung und ggf. Verbesserung von Sicherheitsmaßnahmen und Performance vor.

Die Dauer der Bindung ist Ihre Entscheidung

Ob Sie Hilfe zur Selbsthilfe vorziehen oder Stundenkontingente für die Wartung Ihres WordPress-Projekts in Anspruch nehmen wollen entscheiden Sie.

Sie sind hier richtig

Mein Angebot richtet sich an qualitätsbewusste, nachhaltig denkende Menschen mit innovativen, sozialen, ökologisch und humanistisch ausgerichteten Projekten und Ideen, Vereine und kleine bis mittlere Unternehmen.